schwerpunkt

Unternehmenssprache

Wie klingt Ihr Unternehmen? "Geiz ist geil" transportiert etwas anderes als "Dafür steh ich mit meinem Namen". Und das können Sie nutzen! Um sich von der Konkurrenz abzuheben. Um Werte zu vermitteln. Um Emotionen auszulösen. Das gilt nicht nur für einen Slogan oder einen Claim, sondern auch für alle anderen Texte - vom Kundenmailing bis zum Blogpost.

Leider wird dieses Potenzial häufig unterschätzt. Obwohl fast alle Unternehmen ausführliche Design-Guidelines haben, fehlt es nicht selten an verbindlichen Sprachregelungen. Dazu zählen nicht nur formale Punkte, sondern auch Ansprache, Tonalität, Wortwahl etc. Die Sprache muss die Zielgruppen erreichen. Gleichzeitig dem Unternehmen entsprechen und die Produkte bzw. das Angebot gut darstellen.

Wie soll Ihr Unternehmen klingen?

Ich helfe Ihnen gern dabei, eine unverwechselbare Unternehmenssprache zu entwickeln, mit der sich Ihr Angebot effektiv darstellen lässt und mit der Sie sich gleichzeitig wohlfühlen. Dazu muss ich verstehen, wie Sie "ticken", was Ihnen wichtig ist, was Ihnen entspricht und mit was Sie sich nicht identifizieren können.

Die Vorarbeit dazu stammt aus der Marketing-Abteilung. Zum Beispiel hilft es sehr, sich über die eigenen Alleinstellungsmerkmale klar zu sein - klingt banal, ist es aber oftmals nicht. Genauso ist es nötig, die eigenen Zielgruppen gut zu kennen. Das sind zwei der Grundvoraussetzungen.

Darauf aufbauend können wir gemeinsam einzelne Texte oder auch Textbausteine entwickeln, die exemplarisch den Sprachgebrauch des Unternehmens demonstrieren. Das kann eine "Über uns"-Seite sein oder eine Produktbeschreibung oder ein Newsletter. So lässt sich Orientierung schaffen, die Sie dann auf andere Texte übertragen können.

Lassen Sie uns gemeinsam den Grundstein für Ihre individuelle Unternehmenssprache legen!

In einem Inhouse-Workshop erarbeiten wir gemeinsam grundlegende Leitlinien für Ihre Unternehmenssprache.

 

Dazu gehören:

  • Beschreibung einer passenden Tonalität und eines eigenen Stils

  • Festlegung für Ansprachen und Perspektiven

  • Umgang mit gendergerechten Formulierungen, Fremdwörtern, Anglizismen, Dialekten etc.

  • ggf. Festlegung von Formalitäten (Zahlen, Maßeinheiten, Datumsangaben etc.)

  • Dos and Donts

  • 1-2 Beispieltexte - entweder Neuentwicklung oder Überarbeitung vorhandener Texte (zum Beispiel die "Über uns"-Seite oder eine Produktbeschreibung)

Melden Sie sich bei Interesse gern bei mir!
Wir besprechen dann alle Details, die wichtig sind, um für Ihr Unternehmen Sprachregelungen zu entwickeln!